Karl Brunner

me

Curriculum Vitae:

1962/68 Studium an der Universität Wien: Geschichte, Philosophie, Germanistik
1966/68 Kurs am Institut für österreichische Geschichtsforschung
1968 Promotion zum Dr. phil.
1968/69 Vertragsassistent
1969 Universitätsassistent, zugeordnet dem Institut für österreichische Geschichtsforschung
1973/74 Humboldt-Stipendium in Marburg an der Lahn
1981 NÖ Landesausstellung in Zwettl: DIE KUENRINGER. Das Werden des Landes Niederösterreich
1988 NÖ Landesausstellung in Seitenstetten: KUNST UND MÖNCHTUM an der Wiege Österreichs
1978 Habilitation an der Universität Wien: Lehrbefugnis für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften
1983 a. o. Universitätsprofessor für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Wien
1992 OÖ Landesausstellung Aigen-Schlägl: BAUERN. Unser Leben - Unsere Zukunft
1996/2003 Direktor des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL) in Krems
2000 Universitätsprofessor
2002/09 Direktor des Instituts für österreichische Geschichtsforschung
2007 Würdigungspreis des Landes Niederösterreich
2009 "Ruhestand"
2010 Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich

Werkliste